BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

Depp der Woche 21/52

Taxonomie Uschi! Stellvertretend für all die Deppen in der EU die wie erwartet Gas und vor allem Atomenergie als nachhaltig und daher grüne Technologien einstufen wollen. Ein dramatisch falscher Schritt der auf vielerlei Ebenen fatal ist.

Während es stimmen mag, das der reine Betrieb eines Atomkraftwerks vergleichsweise CO2 neutral ist, so ist und bleibt es eine Hochrisikotechnologie. Nicht nur sind im Falle einer Katastrophe die Folgen verheerend (Tschernobyl und Fukushima sollten hier als praktische Beispiele an sich genügen), vor allem sind die Abfälle die diese Technologie produziert tödlich für uns und das auf Jahrtausende. Jahrzehnte nachdem das erste Atomkraftwerk ans Netz ging, gibt es nach wie vor kein Endlager. Es ist einfach vollkommen verantwortungslos eine Technologie zu betreiben, die man letztlich nicht beherrscht, vor allem eben wenn es bessere Alternative gibt. Und genau das ist das Problem mit dem Taxonomie-Unsinn, denn die EU hier betreibt.

Während Frank Thelen von Abfallfreien, kleinen, zu 100% Umweltfreundlichen Minireaktoren träumen, wurde dies kürzlich von Harald Lesch debunked: Alles wovon die Fans der Atomenergie hier träumen sind derzeit gerade mal Ideen, Konzepte, maximal Prototypen. Es gibt das alles nicht und selbst wenn das alles funktionieren würde, es dauert zu lange. Rein von der Entwicklung, vor allem aber auch in Sachen Genehmigungen, Fertigung usw.. Die ach so günstige Atomenergie wird seit jeher subventioniert. Inzwischen ist die den Erneuerbaren dramatisch unterlegen und viel zu teuer. Zur Erinnerung: statt zu versuchen eine Hochrisikotechnologie weniger tödlich zu machen, könnte man auch einfach die Technologien ausbauen, die uns im Betrieb weniger kosten und vor allem eben keinen Müll produzieren, der uns töten kann.

Ein krasser Verfechter der Atomenergie ist unser Nachbar Frankreich. Für die ist Atomenergie quasi Staatsräson. Sie garantiert vor allem ihre Unabhängigkeit, zum Beispiel gegenüber Russland. Etwas, was wir für uns nicht in Anspruch nehmen können. Trotzdem ist das natürlich ein Mythos, so wird das Uran welches Frankreich nutzt ja auch nicht vor Ort gewonnen. Auch unterstreicht die zivile Nutzung der Atomenergie aber eben auch Frankreichs Status als Atommacht. Man beherrscht das Atom, nicht andersherum. Das ist natürlich vollkommener Bullshit. Die meisten der knapp 60 Atomkraftwerke in Frankreich sind marode. Die ganzen Träume der Tech-Fanboys gelten für diese ganzen alten Meiler nicht und das ist immer noch das Gros, aller Meiler weltweit. Kann es sein, dass man mit dieser Regelung einer sterbenden Branche nochmal neues Leben einhauchen möchte? Und das ist eben das fatale daran: der Ausstieg aus dem Atomausstieg in Deutschland hatte damals den Ausbau der Erneuerbaren ausgebremst (Danke nochmal SchwarzGelb!). Ist ja logisch: da ist eine alte, traditionelle Industrie, gut vernetzt und von der Politik hofiert. Wer setzt sich dann am Markt wohl durch, wenn vor allem für den Status Quo lobbyiert wird? Der Markt regelt das eben nicht, wenn die unterlegene Technologie künstlich am Leben und attraktiv gehalten wird.

Zurzeit ist das nur ein Entwurf, aber ich habe keinen Zweifel daran, dass es letztlich auch so kommt. Interessant wird nun sein, wie sich Deutschland hier verhalten wird. Man will ja Klimaregierung sein. Die Grünen sind dagegen, na klar. Doch wird man, wieder einmal aus Rücksicht auf die FDP sich maximal enthalten. Die Liberalen finden das gar nicht so schlecht. Rückgängig wird man den Ausstieg in Deutschland wohl nicht mehr machen, aber klar ist, das die FDP nie dafür war und es ganz okay findet, wenn auf der Welt dutzenden neue Meiler entstehen.

Foto : © European Union

Add comment

By Ben
BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

Recent Posts

Recent Comments

Archives

Categories

Meta