BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

26 Gründe nicht die CDU zu wählen … Zwanzigstens: Frauenquote

Am 26. September wird gewählt. Wie auch die letzten Jahre, geht es um etwas. Doch der Unterschied ist, das es mit dem Ende der Ära Merkel (diese harte Überhöhung einer absolut unterdurchschnittlichen Karriere geht mir hart auf den Sack) eine echte Chance der Veränderung gibt. Was Merkel gekonnt unterdrückt oder besser eingeschläfert hatte, bricht sich Bahn: Wechselstimmung. In den Umfragen ist die CDU auf teilweise 20% abgestürzt. Doch ich traue dem Ganzen nicht und rechne damit, dass die CDU, gleichwohl sie sicherlich herbe Verlust hinnehmen wird müssen, letztlich wieder die stärkste Partei wird. Doch selbst wenn, bestünde die Möglichkeit eine Regierung ohne sie zu bilden. Wenn der Wille besteht. Diese Serie richtet sich an die, die immer noch damit liebäugeln der CDU die Stimme zu geben – jeden Tag ein triftigen Grund, nicht die CDU zu wählen …

In Sachen Frauenquote sieht es bei der CDU auch nicht besser aus. Nur knapp 27% aller Mitglieder in der CDU sind Frauen. Und von der Frauenquote selbst um dieses Phänomen nicht nur in der Politik, sondern vor allem der Wirtschaft zu ändern, hält die CDU auch nichts. Generell findet die CDU ja alles scheiße, was tatsächlich etwas bringen könnte. Dinge sollen halt passieren. Wie das gehen sollen, wenn die etablierten Strukturen dagegen sprechen, bleibt ihr Geheimnis. Stattdessen präsentiert man immer wieder Teams, die vor allem dadurch auffallen wie eintönig weil männerlastig diese sind. Das einen diese Dinge nicht peinlich sind, erschließt sich mir nicht.

Sollte Laschet Kanzler werden, wird er natürlich eine total diverse Regierungsmannschaft zusammenstellen. Da werden sicher auch ein paar Frauen dabei sein. Sicher niemand aus dem Zukunftsteam, aber ganz bestimmt sind da welche dabei. Die können dann die üblichen Ämter übernehmen, so wichtige Dinge wie Wirtschaft, Finanzen, Kanzleramtchef, Innere Sicherheit usw. müssen natürlich weiterhin von Männern besetzt werden weil, na ist doch klar oder 😉

Ein kleiner Schritt für einen Mann, ein großer Schritt für die Menschheit

Die Grüne Frauenquote

16 Jahre Merkel haben in Sachen Gleichstellung der Frau gefühlt leider gar nichts verändert. So eine war Merkel nie, ihre Biographie als Ostdeutsche war dort wenn relevanter, als die als Frau und auch das, hat nie so richtig eine große Rolle gespielt. Was schade ist, in dem Sinne, das es Dinge hätte normalisieren können. Nach wie vor sind Frauen in der Spitzenpolitik eine Minderheit, ebenso wie das Bürger der ehemaligen DDR unterrepräsentiert sind. Aber, in der Union gibt es doch die Frauen Union. Ja, toll, genauso wie es eine Klima Union gibt die Vorschläge macht, die von der Spitze ebenso belächelt und weg-geredet werden, wie die der Frauen Union. Die CDU ist ein Männerverein und das soll er auch bleiben. Das es ausgerechnet Merkel mal so weit bringen konnte, konnte ja niemand ahnen und hat nicht nur Merz nachhaltig verletzt.

Wir hätten eine junge, ambitionierte, bissige, idealistische Kanzlerin haben können, stattdessen entscheidet man sich mal wieder für den alten, weißen Mann. Dafür steht die CDU, dafür stand sie immer, dafür wird sie stehen, bis sie keine Rolle mehr spielt.

Foto Quelle : Twitter

Add comment

By Ben
BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

Recent Posts

Recent Comments

Archives

Categories

Meta