BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

26 Gründe nicht die CDU zu wählen … Vierundzwanzigstes: Linksrutsch

Am 26. September wird gewählt. Wie auch die letzten Jahre, geht es um etwas. Doch der Unterschied ist, das es mit dem Ende der Ära Merkel (diese harte Überhöhung einer absolut unterdurchschnittlichen Karriere geht mir hart auf den Sack) eine echte Chance der Veränderung gibt. Was Merkel gekonnt unterdrückt oder besser eingeschläfert hatte, bricht sich Bahn: Wechselstimmung. In den Umfragen ist die CDU auf teilweise 20% abgestürzt. Doch ich traue dem Ganzen nicht und rechne damit, dass die CDU, gleichwohl sie sicherlich herbe Verlust hinnehmen wird müssen, letztlich wieder die stärkste Partei wird. Doch selbst wenn, bestünde die Möglichkeit eine Regierung ohne sie zu bilden. Wenn der Wille besteht. Diese Serie richtet sich an die, die immer noch damit liebäugeln der CDU die Stimme zu geben – jeden Tag ein triftigen Grund, nicht die CDU zu wählen …

Ich möchte alleine deswegen schon das die CDU in der Opposition landet, damit ich endlich mal diesen historischen Linksrutsch erlebe, vor dem mich die Union seit jeher warnt. Wie sich ein Rechtsruck anfühlt, weiß ich ja inzwischen. Der Querdenker der jüngst einen 20-jährigen Tankstellenkassierer erschossen hat, weil dieser ihn auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht hatte, war ja nun kein Linksextremer. Gleichwohl es laut der rechten Bubble natürlich letztlich die Schuld der Linken ist weil … na ja, weil alles was Rechte tun am Ende deren Schuld ist.

Konservativ ist ein Mensch, der zu feige ist zu kämpfen und zu fett, um zu laufen

Elbert Hubbard

In den letzten Jahren hat sich der Diskurs deutlich nach rechts verschoben. Neben der ansteigenden Gewalt gegen anders denkende, Flüchtlinge, Menschen mit Migrationshintergrund, Juden und Moslems, merkt man das vor allem an der Sprache. Für die stramm Rechten ist alles linksradikal was nicht AfD ist und den ganz Kaputten ist ja selbst diese noch zu moderat. Da wird Frau Merkel doch tatsächlich als Linke hingestellt. Doch nicht nur Anhänger von AfD & Co agieren so, auch die CDU selbst griff – mit dem Rücken zur Wand – zu diesen geistlosen Mitteln. Auf den letzten Metern hat man doch tatsächlich versucht Olaf Scholz als Linken zu verunglimpfen. Olaf Scholz, Mister Agenda 2010, Mister Polizeigewalt und Brechmitteleinsatz. Unfassbar.

Heute werden Dinge gesagt, die vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wären. Sie schockieren uns immer weniger. Gleichzeitig sorgen Rufe nach Enteignung, Verstaatlichung für Empörung, werden als Bedrohung für die staatliche Grundordnung empfunden. Eine linke Politik bedroht nicht den Staat, nicht das Volk, sie ist eine Kampfansage an ein kaputtes, ausbeuterisches und klima-feindliches Wirtschaftssystem. Klar sehen sich CDU und Co von Links bedroht – sie sind die Verwalter und Nutznießer dieses Systems. Was anderes kennen und können sie nicht. Es könnte der CDU nichts schlimmeres passieren als wenn ein progressives, ja linkes Bündnis regiert, Dinge spürbar besser und fairer werden und nach vier Jahren eine Mehrheit der Meinung ist dass das gut so ist und man so weiter machen sollte. Das wäre das Ende der Konservativen, zumindest als Volkspartei. Was früher oder später eh passiert.

Bis jetzt ist RRG oder RGR nur eine Idee, ein Hirngespinst einiger progressiv denkender Menschen. Es wird 2021 ebenso wenig dazu kommen, wie 2013. Gleichwohl man die größten Schnittmengen hat, verbiegt man sich um in Koalitionen zu regieren die per Design weniger erreichen können. Vielleicht ist das Absicht, so können alle immer sagen “Wir würden ja gerne, aber unsere Kollationspartner …” Man ist wichtig, ohne das man tatsächlich etwas tun muss. Ein progressives Bündnis hätte alle Möglichkeiten und könnte tatsächlich etwas erreichen. Man müsste eben Politik machen, Allianzen schmieden, Menschen überzeugen. Wahnsinnig anstrengend. Doch ich bleibe dabei, ein progressives Bündnis welches wirklich etwas verändern will, welches alte Zöpfe abschneidet (auch in den eigenen Parteien), welches sich klar macht das es mit massiven Widerstand rechnen müsste, könnten wirklich etwas bewegen. Ein solches Bündnis könnte die CDU beerdigen und der Gesellschaft zeigen, wie überflüssig dieser Verein ist.

Foto : Bernd von Jutrczenka/ dpa

Add comment

By Ben
BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

Recent Posts

Recent Comments

Archives

Categories

Meta