BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

26 Gründe nicht die CDU zu wählen … Viertens: Andi Scheuer

Am 26. September wird gewählt. Wie auch die letzten Jahre, geht es um etwas. Doch der Unterschied ist, das es mit dem Ende der Ära Merkel (diese harte Überhöhung einer absolut unterdurchschnittlichen Karriere geht mir hart auf den Sack) eine echte Chance der Veränderung gibt. Was Merkel gekonnt unterdrückt oder besser eingeschläfert hatte, bricht sich Bahn: Wechselstimmung. In den Umfragen ist die CDU auf teilweise 20% abgestürzt. Doch ich traue dem Ganzen nicht und rechne damit, dass die CDU, gleichwohl sie sicherlich herbe Verlust hinnehmen wird müssen, letztlich wieder die stärkste Partei wird. Doch selbst wenn, bestünde die Möglichkeit eine Regierung ohne sie zu bilden. Wenn der Wille besteht. Diese Serie richtet sich an die, die immer noch damit liebäugeln der CDU die Stimme zu geben – jeden Tag ein triftigen Grund, nicht die CDU zu wählen …

Na, hat in der Auflistung der CSU-Fachpfeifen nicht eben ein entscheidender Name gefehlt? Richtig. Andi Scheuer ist mir einen eigenen Beitrag wert, bzw. ist er eben ein eigener Grund nicht die CDU zu wählen.

Die Frage ist ja, ist Scheuer der beste Verkehrsminister aller Zeiten oder der schlechteste? Nun, das kommt wohl auf die Sichtweise an. Wenn ich ein Auto-Lobbyist bin, dem vor allem daran gelegen ist das sich nichts ändert, Deutschland also brav weiterhin die Verpflichtung zu niedrigeren Abgaswerten boykottiert, ein gesetzliches Ausstiegsdatum für Verbrennungsmotoren verhindern will, an all den Subventionen festhalten möchte und darüber hinaus die Mär davon aufrecht erhalten will, dass ohne die von Gott gegebene deutsche Autoindustrie in diesem Land gar nichts geht, dann macht Scheuer wohl einen ziemlich geilen Job. Wenn ich kein Auto-Lobbyist, ist Scheuer ziemlich kacke.

Die Geschichte von der Maut, kennen wir alle. Das opportunistische, kurzsichtige Handeln dieses Politik-Darstellers wird uns Millionen kosten. Jeder Mensch mit etwas Anstand im Leib, wäre dafür zurückgetreten. Nicht so Scheuer, der nicht so gerne darüber redet und wenn meint, ja das wäre halt alles in allem sicher recht doof gelaufen, letztlich ja aber niemandes Schuld, sicher nicht seine. Er hätte halt eine andere Rechtsauffassung als der EuGH. Die Trottel. Keine Spur von Reue, keine Spur von Ehrfurcht, nein im Gegenteil, der Typ will noch mal antreten. Wenn die Union wieder die Regierung stellt, will der Typ doch glatt weitermachen. Das ist nicht einfach Chuzpe, das ist maßloses Arroganz und Dreistigkeit.

Es stehen viele moderne Fahrzeuge auf Halde. Die müssen vom Hof.

Andreas Scheuer

Ach ja, unser Chef-Autoverkäufer ist übrigens auch für die Digitalisierung verantwortlich, bzw. eben digitale Infrastruktur. Gab es dazu aus seinem Ministerium in den letzten Jahren irgendeinen Impuls, außer PR Stunts mit einem Lufttaxi was bei dieser Demo aber nicht abgehoben hat? Irgendwie fällt mir da nichts ein. Solche Leute dürfen einfach keine politische Macht innehalten, sie richten viel zu viel Schaden an um ihr eigenes, widerliches Ego zu polieren.

P.S. Falls Scheuer nochmal Minister wird, dann nur wenn er fortan von Claus von Wagner gespielt wird. Alles andere wäre eh Quatsch.

Foto : Gene Glover für DIE ZEIT

Add comment

By Ben
BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

Recent Posts

Recent Comments

Archives

Categories

Meta