BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

1000 Worte …

14-005_onkelz2014-1Vor ein paar Tagen habe ich einen alten Karton gefunden, bzw. aussortiert welcher all meine alten Onkelz-Shirts enthielt. Als ich die Shirts so betrachtete, dachte ich “Geil, eigentlich gefallen mir die immer noch richtig gut. Wären sie nicht so abgewetzt und teilweise kaputt, würde ich sie immer noch täglich tragen. Die haben schon geiles Merch gemacht früher…”

Vollkommen unerwartet versetzt ein mysteriöser Trailer die (BO)-Welt in Aufruhr. ONKELZ 2014 heißt es da, in 9 Tagen, am 31.01.2014 soll der geneigte Fan mehr erfahren. Die zeitgleich  ge-relaunchte Webseite bietet die Möglichkeit sich zu registrieren ohne mehr zu verraten. Die Gerüchteküche steht im Flammen, die von mir sehr geschätzte Mindfuck Society berichtet das in mehreren Großstädten Plakatwerbungen gesichtet wurden, das ganze scheint, soll, wohl etwas mehr Aufmerksamkeit erhalten. Worum kann es dabei gehen?

Natürlich hoffen viele – einige wohl nur insgeheim – auf eine Reunion, die Ankündigung eines fetten Comebacks, einer neuen LP, einer Tour… Ich bin skeptisch. Sollte dem so sein, bin ich mir nicht sicher was überragen wird, die Freude oder die Kritik. Schon höre ich sie Verrat und Ausverkauf brüllen.

Besinnen wir uns kurz vergangener Tage. Es ist so ziemlich genau 10 Jahre her. Nach der schriftlichen Ankündigung zur Bandauflösung (ich erinnere mich noch heute sehr genau an diesen Tag), folgte bald darauf ein Video in dem sich die BO erklärten. Jahre später wissen wir zwar das die Jungs uns zu jenen Zeitpunkt nicht die ganze Wahrheit gestanden, so war vor allem der zunehmend instabile Kevin Stephans Grund die BO zu einem würdevollen Ende zu zwingen, dennoch oder gerade deswegen war ich stets der Überzeugung das Stephan seine Worte zum Ende der Onkelz mit Bedacht gewählt hatte. So sprach er weder von einem endgültigen Aus, noch davon das die BO niemals wieder eine Bühne betreten würden. Nur das es kein neues Studio-Album sowie ausgiebige Tour mehr geben sollte.

Wohl wissend das Weidner jemand ist der zu seinem Wort stehen sollte, blieb also die Hoffnung die BO vielleicht zu irgendeinem Jubiläum noch mal live zu sehen. Die persönlichen Differenzen zwischen Stephan und Gonzo, Kevins dramatische Drogenprobleme, sein Unfall, der Prozess, Gefängnisaufenthalt, machten diese Hoffnung jedoch nach und nach zu Nichte.

Für mich war das Ende der Onkelz – wenn auch unter falschen – oder nicht ganz ehrlichen – Umständen eingeläutet, nach einer kurzen Phase der Trauer und des Vakuums, mehr als ok. Ich fand es gut. Wissend das mir die Lieder bleiben und mich nie verlassen würden, gefiel es mir das die BO an der Spitze des Mainstreams angelangt der Industrie selbstzufrieden lächelnd den Rücken kehrten und als Legenden abtraten. Die Legende wuchs. Es kommen immer neue Fans dazu, die diese vier Giganten zwar nie live gesehen haben, aber ebenso lieben wie die Fans die von Anfang an dabei waren.

Als Kevin letztes Jahr  – zum ersten Mal seit 20 Jahren wirklich clean – aus der Haft/Therapie entlassen wurde, machten Gerüchte eines Comebacks die Runde. Ich gab nicht viel darauf, bis es hieß das Stephan und Kevin wohl tatsächlich darüber gesprochen hatten. In einem interview las ich das Stephan darüber nachgedacht hatte. Weniger für sich selbst – seine neue Band ist erfolgreich und macht ihn wohl definitiv mehr Spaß als es die Onkelz die letzten Jahre taten – doch hätte er ein paar Konzerten wohl zugestimmt um Kevin die Chance zu geben sich seinen Fans zu zeigen, ihnen vielleicht etwas zu geben, sich mit dem was er gut kann zu erklären… es kam nicht dazu und ich vergas.

Zurück im Jetzt. Onkelz 2014 – was kann das bedeuten? 10 Jahre ist eine lange Zeit. Es ist viel passiert, Menschen verändern sich, Situationen verändern sich. Seit dem Ende der Onkelz wünschen sich ein Großteil der Fans ein Comeback. Ich gehöre zwar nicht unbedingt dazu, aber natürlich wäre ich neugierig. Natürlich würde ich ein Konzert besuchen, natürlich würde ich eine neue LP ungehört kaufen. Dies ist die Band meines Lebens, daran wird sich nichts mehr ändern. Und doch, ich mag die Vorstellung das sich der Weidner an sein Wort – was er so nie wirklich gegeben hat – hält und die Onkelz nicht mehr anfasst. Vielleicht ist die Faszination, die Frage nach dem “was wäre wenn” oder viel mehr “warum eigentlich nicht?” aber einfach zu groß, die Gelegenheit zu verlockend. Ich kann und will nicht glauben das eine solche Entscheidung vor allem finanziell motiviert ist. Kevin mag es nach etlichen Prozessen etc. ja evtl. nicht allzu gut gehen, arm wird der Mann immer noch nicht sein, die anderen Drei jedoch sollten ausgesorgt haben. Das kann es nicht sein, wenngleich ein Comeback natürlich eine Sensation wäre.

Sollte dem so sein, würde das bedeuten das Stephan und Gonzo es nach 10 Jahren endlich geschafft haben ihre Probleme auszuräumen. Alleine das, würde mich persönlich schon sehr freuen. Auch wenn es mir nie wichtig war das die Öffentlichkeit daran teilhaben müsste, so fand ich es immer schade das zwei Männer, einst Freunde, die so viel zusammen durchgemacht haben, nur noch über Anwälte kommunizieren. Nichts ist unmöglich, so fanden im letzten Jahr nach Jahren erbittertster Streitereien auch Xavier Naidoo und Moses Pelham wieder zu einander.

All diese Worte einmal beiseite gelassen, ich glaube nicht an ein wirkliches Comeback, nicht so wie es sich die Masse wünscht. Weidners neue Band ist erfolgreich und beliebt, die anderen beiden sind zwar weit aus weniger erfolgreich, dennoch Solo unterwegs, Kevin versucht gerade erst noch mit einer neuen Band eine eigene Identität zu finden. Ein Onkelz-Comeback würde das vollkommen überschatten und in der Bedeutungslosigkeit verschwinden lassen. Nachts ist für die Ewigkeit – dieser Titel wird bewusst gewählt sein. Ist auch die Endlichkeit nicht ewig? Nein, ich denke an etwas anderes. Kein Comeback, keine neue LP, nichts von alle dem. Sollte sich das ganze als pure Promo für ein neues Gesamtwerk, ein Mega-Best-of oder die ungeschnittene Version des Vaya Con Tioz handeln, wäre ich ob des Aufsehens schon etwas enttäuscht. Es ist zwar bekannt dass das BO-Archiv riesig ist und sicher noch endlose Schätze birgt, doch glaube ich nicht das es das ist.

Nein, ich denke an ein krasses Fan-Portal oder aber ein richtig großes Projekt, vielleicht einen Film…

P.S. – Dies ist mein 1000. Artikel.

Add comment

By Ben
BENSTAGE 19.1 Next Level Failure

Recent Posts

Recent Comments

Archives

Categories

Meta