BENSTAGE 17.4 Von der Chance einer Möglichkeit

Endlos

Ich arbeite an einer Kurzgeschichte. Eine von dreien die ich mir für den Urlaub vorgenommen habe. Und eigentlich ist es sogar die, der ich am wenigsten Potential zugemessen habe. Sie ist simple, ein kurzes Kammerspiel zweier bekannter Figuren. Keine wirkliche Story, keine übertriebene Ausarbeitung der Charaktere oder Einführung, da einfach nicht notwendig. Ein kurzer Schlagabtausch vor der Kulisse einer Katastrophe. Aber ganz witzig, recht dynamisch würde ich sagen. Ein bisschen frech.

Es sind jetzt mehr als 2.000 Worte und ich bin soweit zufrieden. Hier könnte Schluss sein, es soll ja nur eine Kurzgeschichte sein. Klar, ich muss sie eh noch überarbeiten, ein paar Details hinzufügen, ein paar Beulen ausbessern, aber an sich passt das schon. Nur mag mir kein passender Schluss einfallen. Also so gar nicht. Ich könnte das ganze abrupt beenden, mit einem Knall, aber das wäre kein befriedigendes Ende.

Und ich merke, eine Geschichte zu beginnen, ist schon nicht so einfach. Aber sie zu beenden, so wie es sich richtig anfühlt, wenn es entweder zu viele oder gar keine passende Möglichkeit für ein gutes Ende gibt, ist echt hart. Aber ich merke auch, es macht mir Spaß. Und darum geht es doch, deswegen träume ich doch davon das zu tun. Weil es mein Element sein soll. Meine Leidenschaft. Aber ich muss mich noch immer dazu zwingen mich hinzusetzen und es zu tun. Und das irritiert mich, es raubt mir den Mut, die Überzeugung und deprimiert mich fast mehr als alles andere. Mehr, als ich es in Worte fassen kann – no pun intended.

Es kostet mich Überwindung zu schreiben und das solle es nicht. Es ist fast, wie eine Prüfung zu beginnen. Auch die, können gut verlaufen, sich gut anfühlen, aber selten beginnt man eine Prüfung gern. Und so soll es doch nicht sein oder? Einmal mehr zweifle ich, weiß aber das ich stattdessen lieber schreiben sollte. Mich zu meinem Glück zwingen. Irgendwo, muss dieses scheiß Sprichwort ja herkommen.

Ich denke ich hab ein Ende gefunden. Richtig flüssig fühlt es sich noch nicht an, aber irgendwie ist es ganz keck. Und der kleine Twist, nach dem ich immer suche. Ich lass es mal ein paar Dinge liegen und schau wie es sich dann anfühlt.

 

Add comment

Kommentar verfassen

By Ben
BENSTAGE 17.4 Von der Chance einer Möglichkeit

About Author

Ben

Zum Finden berufen, zum Suchen verdammt.

Follow Me

Legales

Posts

Neueste Beiträge

Schlagwörter

%d Bloggern gefällt das: