BENSTAGE 17.4 Von der Chance einer Möglichkeit

Alkohol und Drogen – har har

Frau Mortler – ihres Zeichens die überflüssigste Politikerin der GroKo, ja in der Tat finde ich sie schlimmer weil noch inhaltsleerer als Seehofer – hat vor kurzen den diesjährigen Drogen- und Suchtbericht veröffentlicht. Leider erhält das Thema immer nicht sonderlich viel Aufmerksamkeit, eine Sache ist mir aber aufgefallen. 

In mehreren Medien ist wenn dann nur eine Zahl kommuniziert worden: 40 Milliarden. So viel Kosten entstehen dem deutschen Staat durch die Folgeschäden von übertriebenen Drogenkonsum. Weniger prominent wurden dahingegen die Opferzahlen kommuniziert. 120.000 Menschen sterben an den Folgen ihres Tabakkonsums, 21.000 Menschen sterben an den Folgen gesundheitsgefährdenden Alkoholkonsums. Zahlen die jede andere Kriminalitätsstatistik mehrmals in den Schatten stellen. Empörung gleich null. Die illegalen Drogen bringen es gerade mal auf 1.300 Tote. Wie viele davon nun auf Cannabis zurück zu führen sind, wird nicht aufgeschlüsselt. Ich schätze mal so um Null herum. Heißt nicht dass das Zeug harmlos ist, es ist eine Droge aber es tötet halt nicht 140.000 Menschen pro Jahr. Neben der Außenwerbung für Tabak ist Cannabis nach wie vor Mortlers Hauptthema. Eine Legalisierung sei mit ihr nicht zu machen. Bei Alkohol und Tabak könne man halt nichts machen, Tradition usw. aber Kiffen – ne das muss bekämpft werden. Koste es, was es wolle. 

Frau Mortler führt einsam die Spitze der dümmsten Politiker-Floskeln an mit ihrer komplett geistlosen Erwiderung auf die Frage warum Cannabis verboten sei mit „weil es illegal ist“. Nun hat sie im Deutschlandfunk-Interview aber nochmal einen drauf gesetzt. Solange man Alkohol und Tabak nicht im Griff habe, bräuchte man keine dritte, legale Droge. Das ist so entlarvend und ganz ehrlich – das ist Verweigerung von Arbeit was diese Art von Politiker da treiben. Die machen sich über uns lustig und ich habe echt die Schnauze voll davon. 

Ich selber kiffe und rauche nicht. Ich mag Tabak nicht und würde Cannabis wenn dann nur ohne Tabak und legal konsumieren. Ich war mal ein erbitternder Gegner davon – vor allem aufgrund von Unwissenheit. Ich kenne inzwischen genug Leute die regelmässig kiffen, ihr Leben im Griff haben und auf keinen Fall weniger verantwortlich oder sonst was handeln als ich mit meinem Alkoholkonsum – welcher mich letztlich vermutlich mehr Gehirnzellen und Lebenszeit koste wird. Solange die Scheiße hier legal ist, ist diese ganze Debatte um die verheerenden Folgen von Cannabis-Missbrauch einfach nur verlogen und scheinheilig. Frau Mortler ist eine von diesen Gestalten die mich wirklich wütend machen wenn ich sie sehen muss, was Ra sei Dank nicht zu oft passiert. Aber diese Klasse von Politiker, vollkommen hängen gebliebene Konservative aus dem vorletzten Jahrhundert lassen mich zunehmend verzweifeln. Diese Menschen die so überhaupt kein plan von der heutigen Welt haben sollen unser aller Zukunft gestalten. Das ist so irre, es ist nicht mehr witzig. 

Foto : HIRSCHBERGER/DPA

Add comment

Kommentar verfassen

By Ben
BENSTAGE 17.4 Von der Chance einer Möglichkeit

About Author

Ben

Zum Finden berufen, zum Suchen verdammt.

Follow Me

Legales

Posts

Neueste Beiträge

Schlagwörter

%d Bloggern gefällt das: